· 

Nachwuchs im Karlsruher Zoo

Foto: Zoo Karlsruhe
Foto: Zoo Karlsruhe

Der Karlsruher Zoo ist für seine Zuchterfolge bekannt, sodass sich die Besucher - meistens im Frühjahr und den Sommermonaten - über zahlreiche schnuckelige Jungtiere freuen können. Immer im Winter bekommen zum Beispiel die Weibchen der Kropfgazellen-Gruppe im Zoologischen Stadtgarten Besuch von einem Bock.

 

Dass das als Zuchtbock aus der im Tierpark Oberwald lebenden Männergruppe ausgewählte Tier erfolgreich „anbändeln“ konnte,  zeigt sich nun im Gehege der Persischen Kropfgazellen am Lauterberg – der erste Nachwuchs ist seit einigen Tagen da. Die Jungtiere sind Ablieger, das heißt sie liegen versteckt und kommen nur zum Säugen bei der Mutter aus der Deckung. Der Zoo ist bekannt für seine heraus­ra­gen­den Erfolge bei der Haltung und Zucht dieser stark bedrohten Art.

 

Auch bei den im Dickhäuterhaus lebenden Zwergflamingos gibt es  - im dritten Jahr hintereinander - Zuchterfolge. Das Jungtier ist schon eigenständig in der hinteren Anlage unterwegs, Zoobesucher können es mit etwas Glück sehen. Sieht irgendwie ein wenig aus wie ein Dodo, oder? Wie schade, dass diese Tiere ausgestorben sind, ich finde diese einfach zu niedlich! Wird Zeit, dass diese geklont werden, sollte doch mittlerweile möglich sein, wenn sie in Russland schon an Mammut-Klonen dran sind.

Foto: Zoo Karlsruhe
Foto: Zoo Karlsruhe